Wir führen keine Impfungen mit dem neuen Omikronimpfstoff durch. Bisher gibt es weder genaue Erkenntnisse noch offizielle Empfehlungen für die Impfung Schwangerer. Vermutlich ist die Verträglichkeit dieses Impfstoffes ähnlich der 3. Impfung.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben Schwangere kein erhöhtes Ansteckungsrisiko für SARS-CoV-2-Infektionen. Mit der seit Januar 2022 dominanten Omikron-Variante verläuft die Erkrankung im Allgemeinen und vor allem bei Geimpften vergleichsweise mild, häufig auch asymptomatisch. Dies gilt auch für Schwangere.