Derzeit (Stand 3.5.2021) ist in Deutschland  für Schwangere die Coronaimpfung von der STIKO noch nicht zugelassen bzw. empfohlen.  In den USA und in Frankreich werden bereits Schwangere geimpft, da man von einer Unbedenklichkeit (zumindest ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel) ausgeht. Studien hierzu müssen aber noch ausgewertet werden. Die Coronaimpfung für Schwangere in Deutschland ist aber auch nicht explizit verboten. Bei Vorerkrankungen kann in Einzelfällen nach Nutzen- und Risikoabwägung eine Impfung in Erwägung gezogen werden. Eine Prijorisierung können wir (aktuell noch) nicht durchführen. Wenden Sie sich hierzu an Ihren Haus- oder Betriebsarzt. Aus Kapazitäts- und Organisationsgründen werden wir in unserer Praxis nicht impfen! Hierzu gibt es etablierte Strukturen wie die Impfzentren.

Auch in der Stillzeit gibt es kaum Bedenken gegen eine Coronaimpfung. Hier ist es ebenso eine individuelle Entscheidung.